Sie befinden sich hier: Urlaubsthemen / Reisegruppen

Reisegruppen

Sie planen ein Klassentreffen, einen Betriebsausflug oder eine Gruppenreise in Dithmarschen. In Wesselburen und der Umgebung gibt es neben dem klassischen einmal über den Deich schauen einige gute Gelegenheiten.

Nachstehend haben wir Ihnen einige Besichtigungstipps für Reisegruppen zusammengestellt. Folgen Sie den weiteren Informationen über den ensprechenden Link.

  • Kluetenfest t moeller
  • Salzwiesen
  • Windparkfuherung Kabel
  • Eidersperrwerkblick

Stellen Sie Ihr persönliches Programm zusammen und ergänzen Sie dies gerne mit der Einkehr in eines der Restaurants oder Cafés unserer Region:

Zu empfehlen ist z. B. eine Kohlauswahl in einem der Restaurant Ulmenklause in Wesselburen oder den Gasthof Leesch in Reinsbüttel.

Zum Thema Kohl passt auch das Garten-Café in Süderdeich, wo es u. a. zum Thema Kohl Kreationen von Torten z. B. auch mit Sauerkraut oder Wirsing gibt. Siehe www.gartencafe.info oder Alternativ das Koog-Café in Wesselburenerkoog ganz in Nähe des Eidersperrwerks.


Eiergrog-Seminar
In der "Eiergrog-Stuv" erfahren Sie alles über das „heiß begehrte“ Getränk sowie die unterhaltsame Anleitung, sich den leckeren Eiergrog selbst zu rühren. Siehe www.eiergrogseminar.de

Kochschule Tanja Möller
Gut einbinden lässt sich die Reetdachkate von Tanja Möller, wo man beim Kochen mitmachen oder sich im Restaurant und dem angeschlossenen Café verwöhnen lassen kann. Siehe:  tanja-moeller-kochschule.de 

Neu seit 15. Juli 2015: Tanja Möller jetzt auch in der Ulmenklause. Am Markt 7, 25764 Wesselburen.

Bei Gerichten wie Küstenteller "Klabautermann rollt an Bord" oder der "Fresh Torge-Salat" läst der Appetit nicht lange auf sich warten. Aber auch das Dithmarscher Buffet und der tradtionelle Mehlbeutel erwarten hungrige Gäste.

Die Ulmenklause ist telefonisch zu erreichen unter: 04833 545 55 05.

Aktions-Vorschläge:

Kohlosseum

In Dithmarschen befindet sich das größte zusammenhängende Kohlanbaugebiet Europas, in dem jährlich 80 Mio. Kohlköpfe angebaut und geerntet werden. Lohnenswert ist ein Besuch im „Kohlosseum“ mit der historischen Krautwerkstatt, dem Bauernmarkt und dem Kohlmuseum.

Weitere Details: Kohlosseum

Hebbelmuseum

Der große Dichter und Dramatiker Friedrich Hebbel wurde 1813 hier in Wesselburen geboren. Ihm ist das Hebbelmuseum gewidmet. Auf den Spuren eines Dichterlebens werden in zehn historischen Räumen mit Dokumenten, Bildern, Möbeln und Haushaltsgegenständen die wechselhaften Lebensverhältnisse des großen und bis heute inspirierenden Dichters des 19. Jahrhunderts Friedrich Hebbel veranschaulicht. Es gilt als eines der schönsten Dichterhäuser in Deutschland.

Informationen: Hebbel-Museum

Historische Stadtführung

Geschichten aus der Vergangenheit geben Wesselburen sein Gesicht. Von der Wikingerzeit über den lutherischen Glauben und Geschichten um ein lebhaftes Marktgeschehen bereits ab dem Mittelalter halten die Zuhörer und -schauer in den Bann. Unter sachkundiger Führung erlebt man historische Sehenswürdigkeiten und entdeckt Neues oder auch Altes neu.
Ansprechpartner: Frau Ehlers und Herr Münchow, Projektentwicklung Wesselburen, Tel. 04833-4297145

St. Bartholomäus-Kirche

Besichtigung der St. Bartholomäus-Kirche
Der Baukomplex der Kirche reicht zurück bis in das 12 Jahrhundert. Der weite Innenraum ist einer der beachtlichsten barocken Kirchenräume Schleswig-Holsteins. Zudem ist Wesselburen stolz auf den Zwiebelturm und nutzt diesen auch als Wahrzeichen der Stadt.
Die Besichtigung kann separat oder in Kombination mit der Stadtführung gebucht werden.
Nähere Infos zur Kirchenführung: Kirchenbüro Wesselburen, Tel. 04833-42860.

Details:  St. Bartholomäus-Kirche Wesselburen

Eidersperrwerk

Eine Besichtigung des Eidersperrwerks ist immer zu empfehlen. Auf dem südlichen Parkplatz am Aussichtspavillon sind wind- und wettergeschützt sehr gute Info-Tafeln mit umfangreichen Beschreibungen und Fotos angebracht, die vor einer Begehung sehr informativ sind.

Ansprechpartner für Reisegruppen: Herr Herbert Wolf, Telefon: 04861 1243.

Begehung des Eidersperrwerks mit Schiffstour

Das imposante Eidersperrwerk ist stets einen Besuch wert. Auch ohne Führung lässt es sich in Eigenregie sehr gut besichtigen. Auf dem Dithmarscher Parkplatz am Aussichtspavillon stehen wind- und wettergeschützt Info-Tafeln mit umfangreichen Beschreibungen und Fotos, die vor einer Begehung alle wichtigen Details mit auf den Weg geben.

Zwischen April und Oktober bietet sich zudem eine Fahrt mit der MS "AdlerII" an. Das Schiff macht direkt am Hafen vor der Schleuse fest, so dass die Schleusung durch das Sperrwerk mit erlebt werden kann. In Begleitung eines Nationalpark-Ranger geht es dann raus zu den Seehundsbänken, es werden Netze ausgeworfen, so dass sie an Bord je nach Ausbeute die Nordsee-Meerestiere bestaunen können. Dazu gibt es viel Wissenswertes über die Nordsee, Eider und das Wattenmeer.

Details zu den Fahrten und Infos siehe: Eidersperrwerks-Schleusung

Wattführungen

Die Ferienregion Wesselburen liegt direkt am UNESCO-Weltnaturerbe. Ein guter Einstieg und wohl das wichtigste Naturerlebnis bei Ebbe ist eine geführte Wattwanderung. Ihre Ansprechpartner für den Bereich Wesselburen sind: Dierk Reimers, Telefon: 04833 539 oder für die Großen Wanderungen Johann Franzen, Telefon: 04857 239.

Windparkführung

Ein beachtlicher Teil an alternativen Energien stammt aus Dithmarschen. Je nach Wetterlage werden in den Sommermonaten Führungen im Windpark in Süderdeich zum Thema „Erneuerbare Energien“ angeboten. Es werden den Besuchern die technischen sowie ökologischen Zusammenhänge der vielen Windkrafträder und Photovoltaikdächer erläutert und in die Schaltzentrale so eines Windrades geschaut. Reisegruppen auf Anfrage gegen einen Spendenbeitrag möglich.

Seite drucken
Urlaubsthemen
    region|dithmarschen
    reiseplaner: 0