Sie befinden sich hier: Aktiv im Urlaub / Bade- und Strandleben

Bade- und Strandleben

Schwimmen im Meerwasser und sonnen am Badestrand aber auch Faullenzen und es richtig ruhig gut angehen. Wandern auf dem Meeresboden und abends einen fantastischen Sonnenuntergang genießen. Dies ist wohl einer der Hauptgründe im Sommer an die Nordsee zu kommen.

  • Nordseeaufwaerts
  • gruenstrand
  • Spielplatz Webkoog

Naturbadestellen in der Nordseeregion Wesselburen

Der endlos lange Deich lockt als längste Liegewiese der Westüste. Ideal, um kostenloses Strand- und Badevergnügen zu genießen. Die Schafe die unsere Seedeiche beweiden leisten einen wichtigen Beitrag zum Küstenschutz, indem sie die Grasmarke kurz halten und festigen.

Es gibt an dem vor unserer Ferienregion verlaufenden Küstenabschnitt 2 kostenlose Naturbadestellen sowie einige Stellen für den Übergang zur Nordsee durch die Salzwiesen. Wie Land dem Meer abgerungen wird, ist hier deutlich zu erkennen. Ein Refugium für unzählige Pflanzen- und Vogelarten oder beliebter Treff für Vogelkundler.

Watt'n-Beach

Die Naturbadestelle Wesselburenerkoog vor dem Seedeich gilt als Geheimtipp. Er liegt genau an der Stelle, wo die Eider - der längste Fluss in Schleswig-Holstein - auf die Nordsee trifft - in reizvoller und vielseitiger Naturlandschaft. Selbstverständlich mit gebührenfreien Parkplätzen am Schlemmerkiosk „Deichkate" wo man sich auf gemütlichen Innen- und Aussenplätzen stärken kann.

Spielplatz, Ruhebänke, Picknicktische mit Windschutz und Duschen direkt am Nordseeufer runden den Aufenthalt ab. Die Badestelle ist ein schöner Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark Wattenmeer. Ein Wanderweg führt am Wasser entlang bis zur Eiderabdämmung, das mit dem Sperrwerk als eines der größten und interessantesten Küstenschutzbauwerke Deutschlands gilt. Parallel dazu verläuft der Nordsee-Radwanderweg der immer an der Nordsee entlang Richtung Norden nach St. Peter-Ording.

SPO lockt mit seinem 12 km langem, an der breitesten Stelle 2 km weitem Sandstrand. Auf halber Strecke kann man sich hier an der gepflegten Badestelle Vollerwiek ausruhen.    

Nach Süden radelt es sich bequem rechts oder links geschützt hinter dem Deich bis über Büsum hinaus.

Auf halber Strecke befindet sich die Naturbadestelle Hedwigenkoog; ebenfalls mit Spielplatz und Nordseeblick natürlich auch mit Duschen, Toiletten und kostenlose Parkplätze sowie einer Schutzhütte. Danach folgt Westerdeichstrich mit dem gepflegten Strand Stinteck bevor man an die Perlebucht und neue Familienlagune Büsum gelangt.

Seite drucken
Aktiv im Urlaub
    region|dithmarschen
    reiseplaner: 0